fussundschuh SA
FRANÇAISFind us on FacebookEmpfehle diese Seite weiter!Seite ausdrucken


ORTHOPÄDIE - Schuheinlagen

ORTHOPÄDIE - Schuheinlagen

Ihr Arzt oder Therapeut hat Ihnen orthopädische Einlagen verschrieben, wie weiter?

Orthopädische SchuheinlagenMit orthopädischen Einlagen lassen sich Schmerzen entlasten und Fehlstellungen korrigieren. Sie werden nach Mass angerfertigt und sind eine diskrete Lösung, welche unauffällig in normalen Schuhen getragen werden können.

 

Schuhe und Einlagen sollten eine funktionelle Einheit bieten, weshalb der Orthopäde beim Anpassen der Einlagesohlen auch das Schuhwerk des Patienten begutachtet.

Zuerst werden die Füsse untersucht. Dabei überprüft der Orthopäde die Beweglichkeit der Gelenke, misst die Beinlängen und -achsen und achtet auf eventuelle Hautschwielen oder Druckstellen.

 

Mit Hilfe eines 2D oder 3D Fuss-Scanners wird ein genauer Abdruck des Fusses gemacht. Am Computer wertet der Orthopäde aus, welche Bereiche der Fusssohle am stärksten belasten. 

 

In komplizierten Fällen macht der Orthopäde einen Gipsabdruck der Füsse, der ein umfassendes dreidimensionales Abbild der Füsse liefert.

 

Anhand des Abdrucks werden die orthopädischen Einlagen individuell in unserem Atelier angefertigt.

 

Die erste Untersuchung dauert etwa 30 Minuten. Die Anprobe und Abgabe der angefertigten Einlagen finden an einen späteren festgelegten Termin statt.

 

Die Kosten für orthopädische Schuheinlagen werden von der Zusatzversicherung, der Unfallversicherung oder Militärversicherung übernommen.

 

Bei Kindern mit Geburtsgebrechen kann ein Antrag an die Invalidenversicherung gestellt werden.

 

Kontaktieren Sie uns für einen Termin via Telefon 032 323 83 33 oder schreiben Sie uns eine E-Mail info@fussundschuh.com.


powered by webbudget